austrian embassy bangkok

Das Botschaftsgebäude als Repräsentant eines Staates in einem anderen Kulturraum hat eine wichtige völkerverbindende Aufgabe. Ein respektvoller Umgang mit den kulturellen Eigenheiten beider Länder führt zur Entwicklung eines symbiotischen Raumes.

Errungenschaften österreichischer Kultur, Forschung und Technik vereinen sich mit der kulturspezifischen thailändischen Lebensweise und Bautypologie. Einzelne Gebäude gruppieren sich um einen gemeinschaftlichen, teilüberdachten Aussenraum mit natürlicher Luftkühlung. Der grosse Innenhof mit Bäumen und durch auskragende Dächer beschatteten Bereichen basiert auf dieser Tradition wie auch der österreichischen Hoftypologie und bietet angenehmen Aufenthalt im Freien für kulturelle Veranstaltungen, dient aber auch als Rückzugsraum in Notfallsituationen.

Technische Innovationen wie Photovoltaik-Module und optimierte Glaskonstruktionen bilden gemeinsam mit den örtlichen Baumaterialien Laterit und Teakholz die Grundlagen für ein holistisch konzipiertes Gebäudeensemble. Die 590 m2 grosse Photovoltaikanlage auf den beiden Flugdächern produziert täglich Strom für Kühlung, Lüftung und Beleuchtung.

Die speziell entwickelte, zugfreie Raumkühlung mittels Quelllüftung und Überströmlamellen in den Innenhof garantiert das Wohlbefinden an den Arbeitsplätzen. Das auf dem Flachdach anfallende Regenwasser wird in der darunterliegenden Zisterne für die Pflanzenbewässerung gesammelt. Die Hinterlüftung der Laterit-Wand und des Photovoltaik-Daches sorgen für eine bauintegrierte Minimierung der Sonneneinstrahlung auf wärmetransportierende Oberflächen im Inneren des Bauwerks und wirken energiesparend.

Dieses Botschaftsgebäude zeichnet sich durch zahlreiche Massnahmen als völkerverbindendes und holistisches Bauwerk aus.

 

AUSZEICHNUNGEN:

  • EUROPEAN ARCHITECTURE AWARD 2020
  • ENERGY GLOBE AWARD 2020 THAILAND
  • ICONIC Award Best of Best for Innovative Architecture 2019
  • Mies van der Rohe Award 2019 Nomination
  • LEAF Leading European Architects Forum Award 2019 Shortlisted
  • Architizer A+ Awards 2019 Finalist
  • The Plan Award 2019 Honorable Mention
  • Green GOOD DESIGN AWARD 2018
  • Austrian Green Planet Building Award 2018

 

2013-2017, Bangkok, Thailand.


1.Preis, EU-weiter 2 stufiger Generalplanerwettbewerb.
BMEIA Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten.
Generalplanung samt ÖBA.
BGF 1.271 qm.

weitere Fakten

Programm:
Neubau Botschaftsgebäude und Konsulat, Aussenanlagen

Klient:
BMEIA Bundesministerium für Europa, Integration und Äusseres, Wien

Architektur:
Entwurf - HOLODECK architects
Projektteam - Marlies Breuss, Michael Ogertschnig, Johannes Müller, Suchon Mallikamarl, Peter Hundt, Chloe Priou, Alexander Garber, Elitsa Tsankova

Konsulenten:
Tragwerksplanung - Gmeiner I Haferl, Wien
Bauphysik & Gebäudesimulation - IPJ ingenieurbüro P.Jung, Wien
Haustechnik - PGG Graz, PSMC Bangkok
Consultant - Four Aces
Photovoltaik Dach - Aero Bangkok
Photografie - Ketsiree Wongwan

Leistungsphasen:
HOA/A, §3 (1)-(8), Generalplanung und örtliche Bauaufsicht

Dimensionen:
bebaute Fläche ca 1.271 m2, PV Dach 590 m2

  • Datenschutz