strassenmeisterei stoob

Die neue 'Strassenmeisterei Mittelburgenland' in Stoob liegt räumlich situiert direkt angeschlossen an zwei überregionalen Verbindungsstrassen innerhalb einer Talsenke zweier bewaldeter Hügel. Über die Burgenland Strasse im Osten erfolgt die Erschliessung der Strassenmeisterei mit Einsatzfahrzeugen und über den Radweg im Westen per Fahrrad und zu Fuss.

Das Gebäudeensemble bestehend aus mehreren Bauteilen gruppiert sich um einen Wirtschaftshof, der eine gute Bespielbarkeit durch nutzungsangepasste Dimensionen ermöglicht. Der Naturbezug zur umgebenden Landschaft wird über drei Fenster, welche mit unterschiedlichen Ausblicken in die Gebäudekomposition integriert sind, während des gesamten Tagesablaufes ermöglicht. Verwaltung, Zentralmagazin und Werkstätte befinden sich in einem gemeinsamen Trakt mit unmittelbarer Zugänglichkeit vom Innenhof und vom Parkplatz.

Alle Gebäudeelemente sind als Skelettbau mit der Tragstruktur aus Sichtbetonbauteilen und den Füllelementen innerhalb der Anlage aus gedämmten Aluminiumpanelen mit Deckensektionaltoren konzipiert. Flexibilität und Vorfertigung sowie Sicherheit und Robustheit sind entscheidende Parameter für die Gebäudestruktur, Funktionalität und Wohlbefinden für die Arbeitsbereiche. Mittels Photovoltaikelementen auf dem begrünten Dach der Verwaltung, des Zentralmagazines und der Werkstätte erfolgt die Energiegewinnung.

2019, Stoob, Österreich.

 

weitere Fakten

Programm:
Strassenmeisterei, Büroverwaltung, Werkstätte, Fuhrpark, Tankstelle, Waschbox & Sonderflächen

Klient:
BELIG-Beteiligungs- und Liegenschafts GmbH

Architektur:
Entwurf - HOLODECK architects
Projektteam - Marlies Breuss, Michael Ogertschnig, Alessandro Zerbi, Mija Mikuz, Bernhard Hofinger, Kira Röblitz

Dimensionen:
BGF - 8430,7 m²
Betriebsfläche - 25.437 m²

                                                                                                                                

 

  • Datenschutz