science campus

Der Standort für den Neubau des Institutsgebäudes liegt im nordwestlichen Entwicklungsgebiet der Technischen Universität Graz am ‚Campus Inffeldgasse’.
Städtebaulich orientieren sich die Institutsgebäude an den beiden strukturellen Ausrichtungen im nachbarschaftlichen Umraum, die sich im Innenraum strukturell abbilden. Zwischen den Bestandsbauten und den Neubauten liegt ein grosszügiger Freiraum, ein urbaner Platz mit hoher Aufenthaltsqualität.
Das Institutsgebäude als Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie als Werkstätte und Produktionsstätte erhält ein grosszügiges begrüntes Atrium als Kommunikationstreffpunkt innerhalb der Institutsräumlichkeiten. Der Eingangsbereich mit Informationszone wirkt durch eine gebäudehohe Pflanzenwand mit Einblick in die Messgeräteräume und in das Atrium einladend und doch gut geschützt. Zu diesem Atrium orientieren sich alle Gemeinschaftsräume und bilden eine angenehme, aktive Mitte, während die Büroräumlichkeiten eine ruhigere Arbeitsatmosphäre mit Ausblick in die Nachbarschaft bieten. Alle Geschosse sind in diverse Einheiten teilbar und zwei Servicekerne garantieren unterschiedliche Bespielungsvarianten.
Räumliche Flexibilität ermöglicht auch die Skelettstruktur mit gleichbleibenden Achsen von der Tiefgarage bis ins dritte Obergeschoss. Besondere Träger überbrücken das Atrium stützenfrei und die an den jeweiligen Geschossen abgehängten Sozialraumboxen können frei im Raum ‚schweben‘.

2018, 8010 Graz

Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb
BIG - Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Universitätscampus. Institutsgebäude. Forschungseinrichtung.
BGF 19.000 qm.

weitere Fakten

Programm:
Insitutsgebäude, Forschungs-/Entwicklungszentrum, Produktionsstätte, Freiraumgestaltung

Klient:
BIG - Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.

Architektur:
Entwurf - HOLODECK architects
Projektteam - Marlies Breuss, Michael Ogertschnig, Alessandro Zerbi, Jennifer Wei Zhang, Dilara Ceren Oylum, Marc Werner

Dimension:
BGF 19.000 m2

  • Datenschutz