school landscape

Am Standort Konrad Lorenz Gymnasium in der Gärtnergasse ist eine Erweiterung der Theorieklassen auf 40 Klasseneinheiten vorgesehen.
Die Neuorganisation des Schulvorplatzes und des Regionalbadvorbereiches erfolgt durch eine gemeinsame grosszügige Aufenthaltszone mit beschattenden Bäumen und Sitzmöglichkeiten. Zentral erschlossen wird das Gebäude vom Vorplatz über die reorganisierte Eingangshalle / Aula, die mit den beiden Stiegenhauskernen als Verteiler für die diversen Funktionen und Baukörper dient.
Um den Anforderungen an ein zeitgemässes Gymnasium gerecht zu werden, definieren wir zwischen den beiden Bestandstrakten eine neue Hofstruktur, basierend auf einem klaren Achsraster mit grösstmöglicher Flexibilität. Die sechs begrünten Innenhöfe und die drei achsialen Wegführungen sorgen für eine gute Orientierung mit gleichzeitig vielfältiger Bewegungsmöglichkeit innerhalb des Schulgebäudes und dem angrenzenden Aussenraum. Die differenziert bespielbaren Freiräume bieten den unterschiedlichen Altersstufen und Bedürfnissen die Möglichkeit zur Entspannung, Kommunikation und zum Spiel innerhalb und ausserhalb des Gebäudes.
Der neue Niedrigstenergie-Schulkomplex wird nachhaltig mittels Fernwärme und Fussbodenheizung temperiert und natürlich belüftet. Lüftungsflügel versorgen durch Querlüftung zu den Innenhöfen die aussen- und innenliegenden Räumlichkeiten mit Frischluft und dienen über Nacht der Gebäudekühlung.
Das Sichtbetontragwerk besteht aus vorgefertigten Plattenbalken, ist eingespannt zwischen Hauptlängsträgern und aufgelagert auf Sichtbetonstützen, und bietet maximale Flexibilität für unterschiedliche Funktionsanforderungen.

2018, 2230 Gänserndorf.

Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb.
BIG - Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Erweiterung Bundesgymnasium.
BGF 6.450 qm.

weitere Fakten

Programm:
Erweiterung Bundesgymnasium, Klassenräume, Lern- und Informationszentrum, Pausenräume

Klient:
BIG - Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.

Architektur:
Entwurf - HOLODECK architects
Projektteam - Marlies Breuss, Michael Ogertschnig, Alessandro Zerbi, Marc Werner, Vedran Zonic, Dilara Ceren Oylum

Dimensionen: 
BGF 6.450 m2