music academy

Die neue Mehrzweckhalle mit 500 Sitzplätzen definiert sich als Solitär und wird mit einem Gedenkgebäude an das ehemalige Kloster, das neue Konservatorium, mit den Proberäumen angebunden. Der neue Baukörper wird in das natürliche Gelände integriert und dadurch ein neuer Hof für die Besucher geformt.

2004, 9570 Ossiach.

Anerkennungspreis.
Internationaler Wettbewerb.
Landesimmobilien LIG.
Musikakademie mit Musikhalle und Hotel.
BGF 9.933 qm.

weitere Fakten

Programm:
Kulturbau, Musikakademie mit Musikhalle und Hotel, Restrukturierung und Neubau

Klient:
Landesimmobilien Gesellschaft LIG, Klagenfurt, Österreich

Architektur:
Entwurf - HOLODECK architects
Projektteam - Marlies Breuss, Michael Ogertschnig, Manuel Garcia Barbero, Henry van Hoeve, Ana Curto

Konsulenten:
Klimatechnik - ZT Koppensteiner, Wien

Leistungsphasen:
HOA/A, §3 (1)-(2)

Dimensionen:
euro 9.200.000, BGF 9.933 m2, GFL 7.525 m2