hauptverband SVA

Die Zentrale des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger befindet sich innerstädtisch gelegen im dritten Bezirk an der Erdbergstrasse. Das Wittgensteinhaus, der Rochusmarkt und der Grete Jost Park sind wichtige baukulturrelle und urbane Räume angrenzend an das gegenständliche Bauwerk aus den 70er Jahren. In diesen hochwertigen Kontext setzen wir behutsam eine räumliche Komposition aus Landschaftspark und Gebäudekubatur. Die vertikale Scheibe wird mit einer horizontal liegenden Platte proportional ergänzt und in den vorhandenen Landschaftspark räumlich und funktional integriert. Die einladende Erdgeschosszone erreichen die Benutzer und Besucher über den ausgedehnten Freibereich mit schattenspendenden Bäumen oder über die Zufahrt entlang der Kundmanngasse. In der natürlich belichteten Halle ist eine klare Orientierung und Verteilung zu den Nutzungsbereichen gegeben.

2015, 1030 Wien.

2.Stufe.
EU-weiter 2 stufiger Generalplanerwettbewerb.
Verband der österreichischen Sozialversicherungsträger.
Generalsanierung Bürohochhaus und Erweiterung.
BGF 46.710 qm.

weitere Fakten

Programm:
Bürogebäude mit Seminar und Veranstaltungszentrum, Generalsanierung, Umbau

Klient:
Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Wien

Architektur:
Entwurf - HOLODECK architects
Projektteam - Marlies Breuss, Michael Ogertschnig, Johannes Müller, Jana Chlupova, Vidosava Petrovic, Marcel Schwab

Konsulenten:
Bauphysik – P.Jung Ingenieure, Wien
TGA – KWI Ingenieure, Wien
TWPL – gemeiner haferl, Wien
Rendering – isochrom, Wien
Modellbau - archimodell, Wien

Leistungsphasen:
HOA/A, §3 (1)-(2)

Dimensionen:
46.710 m2